Rezepte aus dem Foodblog

Kalt

Falafel mit Ringelbeeten und Sesamsauce

Zutaten für 4

 

250 g getrocknete Kichererbsen

1 Bund Petersilie

Salz

Pfeffer

1 EL Paprikapulver, edelsüß

1 TL Koriander, gemahlen 

1 TL Kreuzkümmel, gemahlen

1 TL Piment, gemahlen

500 g Joghurt

4 EL Tahin

3 EL Zitronensaft

500 g Ringelbeete

Öl

4 handvoll Feldsalat

 

vegan, lactosefrei, glutenfrei, fructosefrei

 

 

dauert ca. 45 Min. + Einweichzeit mind. 12 Std.

  1. Kichererbsen ca. 12 Std. in Wasser einweichen.
  2. Kichererbsen kalt abbrausen.
  3. Kichererbsen, Petersilie und ca. 4 EL Wasser im Blitzhacker zerkleinern. 
  4. Salz, Pfeffer, Paprika, Koriander, Kreuzkümmel und Piment untermischen.
  5. Aus der Kichererbsenmasse Küchlein formen.
  6. Joghurt mit Tahin, Zitronensaft, Salz und Pfeffer verrühren.
  7. Ringelbeete hobeln.
  8. Reichlich Öl erhitzen.
  9. Falafel vorsichtig, portionsweise ins Öl gleiten lassen und von jeder Seite ca. 2 Min. knusprig frittieren.
  10. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen.
  11. Ringelbeete, Feldsalat und Falafel schön anrichten. 
  12. Dazu gibts die Sesamsauce.
  13. Fertig!

 

Fawa mit roten Zwiebeln

Zutaten für 4

 

2 Zwiebeln

Olivenöl

1 kg Saubohnen, tiefgekühlt

750 ml Gemüsebrühe

2 rote Zwiebeln

4 EL Zitronensaft

Salz

Pfeffer

 

vegan, glutenfrei, lactosefrei, nussfrei

 

 

 

 

 

 

 

 

dauert ca. 35 Min. 

 

  1. Zwiebeln grob würfeln.
  2. 2 EL Olivenöl erhitzen.
  3. Zwiebeln darin ca. 2 Min. braten.
  4. Saubohnen dazu.
  5. Gemüsebrühe dazu und ca. 15 Min. bei kleiner Hitze kochen.
  6. Rote Zwiebeln fein würfeln.
  7. Saubohnen mit dem Stabmixer pürieren.
  8. Zitronensaft, Salz, Pfeffer und  nicht zu wenig Olivenöl dazu.
  9. Fawa anrichten und rote Zwiebeln drüber streuen.
  10. Fertig!

 

Hummus

Zutaten für 4

 

250 g gekochte Kichererbsen

5 EL Tahin

3 EL Zitronensaft

Salz

Pfeffer

Olivenöl

 

vegan, glutenfrei, lactosefrei, fructosefrei

 

 

 

 

 

 

 

 

 

dauert ca. 15 Min. + 12 Std. Einweichzeit + 70 Min. Kochzeit

  1. Kichererbsen mit Tahin, Zitronensaft, einem Schluck kaltem Wasser, Salz und Pfeffer pürieren.
  2. Nach Geschmack einen Schluck Olivenöl unterrühren.
  3. Hummus anrichten.
  4. Einen Schluck Olivenöl darüber gießen.
  5. Fertig!

Karotten- Orangenmarmelade

Für 6- 8 Gläser ca. 200 ml 

 

500 g Karotten

1, 5 kg Orangen

Orangensaft

1 Stück Ingwer, walnussgroß

3 EL Zitronensaft

4 grüne Kardamomkapseln

1/2 TL Kurkuma

1 Paket Gelierzucker 1:3 (350 g)

 

vegan, glutenfrei, lactosefrei, nussfrei

 

 

 

 

 

dauert ca. 60 Min.

 

  1. Gläser und Deckel gründlich auswaschen und bereitstellen.
  2. Karotten raspeln, 350 g Raspel abwiegen.
  3. Orangen filieren, 350 g Orangenfilets abwiegen.
  4. Saft vom Filieren mit Orangensaft auf 300 ml auffüllen.
  5. Ingwer fein schneiden
  6. Karotten, Orangen, Orangen- und Zitronensaft, Ingwer, Kardamom, Kurkuma und Gelierzucker in einen großen Topf und mischen.
  7. Alles lt. Packungsanweisung vom  kochen und sofort in die Gläser füllen.
  8. Fertig! 

 

Spargelsalat mit Erdbeeren

 

Zutaten für 4

 

500 g Spargel

250 g Erdbeeren

1 handvoll Basilikumblätter

Salz

Pfeffer

4 EL Weißweinessig

4 EL neutrales Öl

 

vegan, glutenfrei, lactosefrei,nussfrei

 

 

 

 

 

 

 

Dauert ca. 25 Minuten

 

  1. Spargel schälen.
  2. Erdbeeren waschen und putzen.
  3. Erdbeeren halbieren oder vierteln.
  4. Mit dem Sparschäler die Spargelstangen der Länge nach in breite Streifen verarbeiten.
  5. Spargel und Erdbeeren in eine Schüssel geben.
  6. Basilikumblätter drüber zupfen.
  7. Salat erst kurz vor dem servieren mit Salz, Pfeffer, Essig und Öl marinieren.
  8. Fertig!

Tofu

gibt ca. 800 g 

 

500 g Sojabohnen getrocknet

3 TL Magnesiumchlorid

 

vegan, glutenfrei, fructosefrei, nussfrei

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

dauert ca. 35 Min. + 8 Std. Einweichzeit + 4 Std. Zeit zum Pressen

 

  1. Sojabohnen mind. 8 Std. in kaltem Wasser einweichen.
  2. Möglichst 4 Formen (je 200 ml Inhalt) herrichten: Wasserfest, unten Löcher reinbohren, mit Stofftüchlein auslegen.
  3. Bohnen abgießen und abbrausen.
  4. Ein großes Sieb herrichten, mit Küchenhandtuch auslegen.
  5. Bohnen mit ca. 2 l Wasser fein mixen.
  6. Bohnenmix in einen großen breiten Topf gießen.
  7. Magnesiumchlorid einrühren.
  8. Feuer an und ständig am Topfboden herumrühren, damit nichts anhängt.
  9. Auf ca. 73° C erhitzen, bis die Masse grisselig wird. Möglichst mit Thermometer prüfen!
  10. Topf sofort vom Herd und Inhalt ins Sieb gießen.
  11. Masse gut abtropfen und ausdrücken.
  12. In die Formen abfüllen.
  13. Tüchlein über der Masse zusammenschlagen und Formen mit jeweils mind. 1 kg beschweren. So hinstellen, damit das Wasser unten abfließen kann mind. 4 Std. stehen lassen.
  14. Aus den Formen stürzen.
  15. Fertig!