Neues aus dem Kochlabor!

 

Servus!

Oh, wie aufregend! Selbstgemachter Tofu! Das wollte ich schon lange mal ausprobieren und jetzt wars soweit. Nach einiger Recherche über das Thema habe ich nun herangewagt und es ist gar nicht schwierig wenn man ein paar Dinge beachtet. 

 

Der selbstgemachte Tofu schmeckt wunderbar, ganz frisch nach Bohnen. Er lässt sich genauso verwenden wir der fertig gekaufte.- also: braten, marinieren, man kann ihn in die Suppe werfen, verschiedene Geschmackszutaten hineinmischen oder auch räuchern.

 

Der erste Versuch war mit 2 EL Essig auf ca. 1l Soja- Wassermix. Das hat gut geklappt, nur der Tofu riecht und schmeckt dann leicht nach Essig. Das hat mir nicht ganz so gefallen, ist aber ok.

 

Zweiter Versuch mit Magnesiumchlorid, das ist quasi sythetisches Nigari. (Sorry, liebe Japaner) 1 TL auf 1 l Mix. Hat auch gut geklappt und der Tofu ist neutral. Das fand ich besser.

 

Magnesiumchlorid gibts übrigens in der Apotheke!

 

Julia

 

 

Tofu

gibt ca. 800 g 

 

500 g Sojabohnen getrocknet

3 TL Magnesiumchlorid

 

vegan, glutenfrei, fructosefrei, nussfrei

 

 

dauert ca. 35 Min. + 8 Std. Einweichzeit + 4 Std. Zeit zum Pressen

 

  1. Sojabohnen mind. 8 Std. in kaltem Wasser einweichen.
  2. Möglichst 4 Formen (je 200 ml Inhalt) herrichten: Wasserfest, unten Löcher reinbohren, mit Stofftüchlein auslegen.
  3. Bohnen abgießen und abbrausen.
  4. Ein großes Sieb herrichten, mit Küchenhandtuch auslegen.
  5. Bohnen mit ca. 2 l Wasser fein mixen.
  6. Bohnenmix in einen großen breiten Topf gießen.
  7. Magnesiumchlorid einrühren.
  8. Feuer an und ständig am Topfboden herumrühren, damit nichts anhängt.
  9. Auf ca. 73° C erhitzen, bis die Masse grisselig wird. Möglichst mit Thermometer prüfen!
  10. Topf sofort vom Herd und Inhalt ins Sieb gießen.
  11. Masse gut abtropfen und ausdrücken.
  12. In die Formen abfüllen.
  13. Tüchlein über der Masse zusammenschlagen und Formen mit jeweils mind. 1 kg beschweren. So hinstellen, damit das Wasser unten abfließen kann mind. 4 Std. stehen lassen.
  14. Aus den Formen stürzen.
  15. Fertig!