Mandelmus muss!

Servus!

Heute gibts was ganz normales- Nudeln. Stopp! Soooo langweilig ist es auch wieder nicht, weil die Cremesauce mit selbstgemachtem Mandelmus gekocht ist. Ausserdem sind verschiedene Pilze drin und Radiccio!

 

Sahnesaucen mit herkömmlicher Sahne fallen beim veganen Kochen ja weg und deshalb verwenden wir das Mandelmus damit die Sauce schön cremig wird. Die Mandeln sind hier geschält, das sieht für dieses Gericht schöner aus. Mit ungeschälten Mandeln geht es genauso. Man könnte ebenso gut Cashewkerne verwenden oder auch mischen. Das selbstgemachte Mandelmus hält sich im Kühlschrank bis zu 4 Wochen und ihr könnt es noch für viele andere Gerichte verwenden.

 

Wie das mit dem Mandelmus genau funktioniert steht wieder in der Technik- Wissen Abteilung.

 

Kräuterseitlinge, Shiitake und braune Champignons gab es heute ganz frisch auf dem Markt. Ihr könnt hier verwenden was euch am besten schmeckt. Die Erbsen sind schön süß und sehen hübsch aus und der Radicco macht das Ganze Besonders!

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

Julia

 

Nudeln mit Pilzen, Erbsen und Radiccio

Zutaten für 4

 

4 EL Mandelmus

400 g Pilze, gemischt

1 Kopf Radiccio

Salz

Olivenöl

500 g Nudeln z. B. Rigatoni

Pfeffer

400 ml Gemüsebrühe

1 Packung Erbsen TK (400 g)

 

vegan, lactosefrei, fructosefrei

 

 

dauert ca. 25 Min. + Zeit fürs Mandelmus

  1. Mandelmus vorbereiten.
  2. Pilze in Scheiben schneiden.
  3. Radiccio in Streifen schneiden.
  4. Salzwasser kochen.
  5. Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen.
  6. Pilze darin portionsweise ca. 5 Min. braten.
  7. Pilze mit Salz und Pfeffer würzen und beiseite stellen.
  8. Nudeln lt. Packungsanweisung im Salzwasser kochen und durch ein Sieb abgießen.
  9. Gemüsebrühe im Nudeltopf aufkochen.
  10. Mandelmus einrühren.
  11. Erbsen dazu und aufkochen.
  12. Nudeln und Pilze dazu.
  13. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  14. Radiccio erst 1 Sec. vor dem Anrichten untermischen!
  15. Fertig!