Tiger, Falafel und Feldsalat

Servus!

Alle mögen Falafel! Sogar überzeugte Nicht- Veganer kann man mit den orientalischen Kichererbsenküchlein begeistern. Falafel schmecken warm und kalt, mit Salat, Brot, Reis, Couscous, Gemüse, mit verschiedenen Saucen, als Vorspeise oder Snack und als Hauptgericht....Also, Falafel geht immer!

 

Heute passend zur Saison, mal als Tiger- Falafel mit gestreiften Beeten, Feldsalat und Sesamsauce. Die Beete mit den pinkfarbenen Tigerstreifen zaubern immer Spaß auf den Teller! Ich finde sie lustig wie sie ausschauen! Für die Frische: Feldsalat. Die Falafel sind wie immer, mit viel Petersilie und Gewürzen und unsere Sesamsauce ist auch raz- faz zusammengerührt.

 

Selbermachen lohnt sich echt- ist nicht schwierig! Die Tüten mit dem Falafel- Fertigmix werdet ihr das nächste Mal bestimmt im Laden stehen lassen.

 

Also los gehts!

 

Julia

 

Falafel mit Ringelbeeten und Sesamsauce

Zutaten für 4

 

250 g getrocknete Kichererbsen

1 Bund Petersilie

Salz

Pfeffer

1 EL Paprikapulver, edelsüß

1 TL Koriander, gemahlen 

1 TL Kreuzkümmel, gemahlen

1 TL Piment, gemahlen

500 g Pflanzenjoghurt

4 EL Tahin

3 EL Zitronensaft

500 g Ringelbeete

Öl

4 handvoll Feldsalat

 

vegan, lactosefrei, glutenfrei, fructosefrei

 

dauert ca. 45 Min. + Einweichzeit mind. 12 Std.

 

  1. Kichererbsen ca. 12 Std. in Wasser einweichen.
  2. Kichererbsen kalt abbrausen.
  3. Kichererbsen, Petersilie und ca. 4 EL Wasser im Blitzhacker zerkleinern. 
  4. Salz, Pfeffer, Paprika, Koriander, Kreuzkümmel und Piment untermischen.
  5. Aus der Kichererbsenmasse Küchlein formen.
  6. Joghurt mit Tahin, Zitronensaft, Salz und Pfeffer verrühren.
  7. Ringelbeete hobeln.
  8. Reichlich Öl erhitzen.
  9. Falafel vorsichtig, portionsweise ins Öl gleiten lassen und von jeder Seite ca. 2 Min. knusprig frittieren.
  10. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen.
  11. Ringelbeete, Feldsalat und Falafel schön anrichten. 
  12. Dazu gibts die Sesamsauce.
  13. Fertig!