Kochen und Liebe

 

Servus!

Aus aktuellem Anlass (Obacht- Valentinstag!)geht es heute um die Liebe und das Kochen im allgemeinen. Ohne Liebe funktioniert das Kochen nur bedingt, man ist dabei selber nicht besonders glücklich und die Menschen die es auch noch essen sollen ebenfalls nicht. Also ganz wichtig: Mit Liebe an die Sache rangehen!

 

Hier sind 6 Koch- Liebes- Fragen die ihr euch selber und anderen immer wieder mal stellen könnt, als check up ob alles passt mit der Liebe:

 

+ Sind die Lebensmittel mit Liebe produziert?

+ Gehe ich bei der Zubereitung liebevoll mit den Lebensmitteln um?

+ Liebe ich mein Tun und gebe mir Mühe?

+ Präsentiere ich mein Gekochtes liebevoll?

+ Liebe ich mich selbst und achte auf gutes Essen für mich?

+ Gebe ich Liebe und kommt welche zurück, wenn ich für andere koche?

 

und?

6 mal mit ja beantwortet?

Super!

 

Natürlich ist die Rote Beete Suppe mit viel Liebe gekocht!

 

Julia

 

Rote Beete Suppe mit Liebe

Zutaten für 4

 

800 g Rote Beete

2 Zwiebeln

1 Karotte

1 Stange Sellerie

1 Kartoffel

2 EL Öl

1, 5l Gemüsebrühe

1 Lorbeerblatt

1/2 TL Piment, gemahlen

1 Bund Dill

Salz

Pfeffer

Joghurt

Pflanzenmilch

 

vegan, lactosefrei, glutenfrei, nussfrei

 

dauert ca. 25 Min. + 45 Min. Kochzeit

  1. Rote Beete, Zwiebeln, Karotten,  Sellerie und Kartoffeln grob würfeln.
  2. Öl erhitzen.
  3. Gemüsewürfel im Öl ca. 5 Min. braten.
  4. Mit Gemüsebrühe aufgießen.
  5. Lorbeer und Piment dazu.
  6. Bei kleiner Hitze ca. 45. Min. weich kochen.
  7. Eventuell noch Wasser nachgießen.
  8. Dill fein schneiden.
  9. Lorbeer entfernen.
  10. Suppe pürieren.
  11. Vorsichtig Salz und Pfeffer dazu!
  12. Joghurt glatt rühren, event. mit Milch.
  13. Joghurt in eine kleine Gefriertüte füllen.
  14. Eine Ecke abschneiden und Suppe   damit verschönern.
  15. Dill drüber streuen.
  16. Fertig!